Das Treibhaus

So ist das leider mit außergewöhnlichen Konzepten : Sie haben ihre Zeit, und dann vergehen sie.

So auch mein Exotarium.

Anfang 2020 durfte ich ein vollgemülltes und verdrecktes Gewächshaus mit teils kaputten Scheiben in der Späth´schen Baumschule beackern.

Der Deal war klar: Solange da keiner etwas machen will, was Miete abwirft oder das Ding gar verkauft wird und die Bulldozer durchkarren, kann ich mich entfalten.

Und so, wie die allgemeine Lage war und der Zustand des Gebäudes, hab ich mal auf fünf Jahre spekuliert.

Einige Kubikmeter Dreck und faules Holz entsorgt, hübsch gemacht, Chilis und Tomaten bis hin zu Lulos und Tamarinden aufgezogen, dabei witzige Stühle gebaut und mit einem Tiny-House unterwegs.

2021 war die Hölle. Erst der Winter, der sich bis in den Mai zog und in der Folge keine Ernte erbrachte, dazu Lockdown und exorbitant steigende Materialpreise - es war wie eine Ehrenrunde, wie sitzenbleiben: Ein Jahr für den .. Füße :(

Dann , 2022, schon das Aus. Ein Mieter hatte sich gefunden, und da konnte ich nicht gegenhalten.

So endete Tomasoso´s Exotarium leider vorzeitig.

Aber : Gut 1400 Menschen sind da durchgelaufen. Alle hatten große Augen beim Hereinkommen, und alle gingen mit einem Lächeln.

War also konzeptionell betrachtet ein toller Erfolg, denn als Künstler will ich Menschen erreichen, ihren Blickwinkel erweitern.

Schade drum einerseits, aber alles richtig gemacht andererseits.

 

Auf zu neuen Ufern, neuen Projekten, neuen Konzepten ;)

 

Natürlich kann ich jetzt auch meine Saucen nicht mehr in größeren Mengen produzieren - insofern : Label for sale !

 

 

 

Schön gelegen in der Späth´schen Baumschule befindet sich ein stillgelegtes Gewächshaus, das wir seit Februar 2020 mit viel Mühe wieder hergerichtet haben.

In der vorderen Hälfte habe ich mein Refugium eingerichtet.

Hier wachsen nun Tomaten, Chilis, Tamarinden und andere Exoten - ich nenne es daher "Exotarium" (wobei ich natürlich der Ober-Exot bin ;)

Aus den Früchten stelle ich leckere und scharfe Saucen her, die ab 2021 auch online und vor Ort gekauft werden können, unter dem Label "Tomasoso´s Reines Gift".

Naja, Spaß muß sein, oder?

Und Chili-Esser haben Humor ;)

Bis dahin kann man aber gern hereinschauen und schon mal -ganz privat- eine Kostprobe nehmen.