Phoenix V1

 

Titelschutz-Anzeige

Unter Hinweis auf §§ 5,15 MarkenG nehme ich Titelschutz in Anspruch für:

 

Phoenix V1

 

Phoenix V1

ist Titel für - den Film, - die TV-Serie - die Web-TV-Serie, - den Comic die unter diesem Titel erscheinen werden.

Dieser Titel ist somit urheberrechtlich durch Erstveröffentlichung geschützt.
Berlin, 09. Juni 2015, 9. Dezember 2015, Berlin, 09. Juni 2016, 9. Dezember 2016, Berlin, 09. Juni 2017, 9. Dezember 2017, 9. Juni 2018,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Freunde, ein Traum, und die Welt hält den Atem an!
REINI, liebenswerter Loser Anfang 20, erbt 800tsd Euro und einen Bauernhof. Er fährt zusammen mit seinem Freund MARIO, Klempner Mitte 20, dorthin. Nach einer Hippiephase erfüllt Reini sich einen Jugendtraum und baut ein Flugzeug für den nächsten Batman-Film.
Beim Jungfernflug mit dem PHOENIX V1 - ohne Genehmigung, Flugschein etc. - schrecken sie ganz Deutschland auf: Terroralarm, Tornados und Helikopter in der Luft, NATO, Polizei, MAD, CIA - alle jagen sie. Sie können sich verdrücken, den Flieger noch verbessern, und drehen ein Video, das sie an den einzigen Kontakt schicken, der ihnen einfällt: (z.B.
Christian Bale), via (FB oder Twitter). Durch einen Fehler - sie sind gut betrunken - landet der Clip auf Youtube, was in kürzester Zeit eine ordentliche Community schafft,mit Fans auf der ganzen Welt.

Der benachbarte Schrotthändler und Schmugglergang-Chef, dem sie den Motor für den Flieger geklaut haben, kommt dahinter und erpreßt sie, für ihn zu schmuggeln. Sie fügen sich, besorgen sich aber beim ersten Trip nach Polen eine Bordkanone. Wieder zurück, schießen sie den Schrottplatz zusammen: Nach mehrere Explosionen von Benzintanks
läuft brennender Sprit in einen Keller, in dem Sprengstoff und Munition lagern. Die folgende Explosion ist so heftig, daß die eingetroffe Polizei/BW/CIA in den Straßengraben geschleudert werden.

Sie haben nun aber ihre Basis verloren. Die Fans im Netz feuern sie an, worauf sie beschließen, den ursprünglichen Plan durchzuziehen - auf nach Hollywood! Sie schlagen sich durch, über Holland, Schottland, Island, Grönland, Kanada und quer durch die USA, bis nach LA. Durch den Medienrummel sind einige Hollywood-Bosse aufmerksam geworden. Sie treffen sich, es wird hin und her telefoniert, bis klar ist, daß es tatsächlich einen Batman-Film in Vorbereitung gibt und der PHOENIX V1 eine Rolle bekommen soll. Sie müssen nicht in den Knast, weil einer der Bosse mit dem Präsidenten befreundet ist.

Während der Drehs fliegen sie selbst, da kein Pilot mit dem PHOENIX V1 klarkommt. Dabei überfliegen sie eine Verfolgungsjagd und stoppen sie, indem sie mit der MK einen alten Wasserturm zusammenschießen, der die Straße blockiert. Die Geisel wird befreit, sie sind nun endgültig Volkshelden. Nachdem der Film fertig ist, sollen sie zur Premiere einen
Überflug über den Hollywood-Boulevard absolvieren. Es gibt aber technische Probleme, die zu einigen waghalsigen Manövern führen. Alles glaubt, dies sei gewollt, was eine Welle der Begeisterung auslöst. Letztendlich müssen sie notlanden, wobei der PHOENIX V1 genau vor dem roten Teppich zum Stehen kommt, der Präsident genau in die Bordkanone schaut, unsere Helden ihn mit hochroten Köpfen unbeholfenmilitärisch
grüßen.